Vorträge


„Du kannst alt werden wie `ne Kuh und  lernst immer noch dazu!“

Warum die Generation Ü60 in der Lerntherapie als Wirtschaftsfaktor nicht zu unterschätzen ist.

Das würde Ihnen NiK gerne in diesem Vortrag vermitteln, Ihnen neue Impulse geben und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Zielgruppe:

Für Lerntherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten, Selbständige mit eigener Praxis

Vortragsinhalt:

Ü60 – die Generation mit viel Energie, Zeit, Lust auf Neues und materiell gutem Hintergrund – was kann man ihr bieten?

Lerntherapie und „alte“ Menschen, wie passt das zusammen?
Lernen als Generationen übergreifendes Projekt, wie geht das?
Welche Themen sind angebracht?
Wie finde ich meine Zielgruppe?
Fallbeispiele

Referent : NiK

Ort :  auf Anfrage, nach Vereinbarung

Zeit: 1,5 Stunden mit anschließender 30minütiger Fragerunde

Teilnehmerzahl:  je nach Raumgröße

Niemand fällt

Jeder hat mal einen Durchhänger. Jeder kann sich mal hängen lassen, denn: Wir tragen einander!

Ist das realistisch?

Die ideale Vorstellung einer guten Zusammenarbeit – einer guten Pflegesituation – einer lerntherapeutischen Unterstützung ist hohen Erwartungen ausgesetzt.

Die Realität mit Vorschriften, Gesetzen, Alltagssituationen zeigt uns täglich die Grenzen auf.  Kann man sich da wirklich mal hängen lassen? Können die anderen mich wirklich tragen, stützen, halten, ohne sich zu überlasten?

Wir geben Ihnen in unserem Vortrag neue Impulse, Ideen und umsetzbare Handlungsmöglichkeiten, wie dieses Modell realistisch wird.



Referent : NiK

Ort :  auf Anfrage, nach Vereinbarung

Zeit : 1,5 Stunden plus 30 Minuten Diskussion

Teilnehmerzahl:  je nach Raumgröße

Verkehrte Welt oder ist das 
„normal“?

Wenn Elternkomisch" werden
Jetzt habe ich die „Mutter-, die Vaterrolle“ für meine Eltern.

Plötzlich ist alles anders. Die Eltern benehmen sich komisch. Sie benötigen Unterstützung und Hilfe im Haushalt, bei der Tagesorganisation…
Das Elternbild gerät ins Wanken, Hilflosigkeit macht sich breit, Angst und Unsicherheit treten auf, …

Wie kann ich mich dieser Herausforderung mit Freude und positiver Zuwendung stellen?

Das würde Ihnen NiK gerne in diesem Vortrag vermitteln.

Zielgruppe:

Menschen aus Berufsgruppen mit pädagogisch, pflegerischem Hintergrund.

Interessierte Menschen, die über ihre persönliche, emotionale Situation reflektieren möchten und Möglichkeiten finden wollen, wie der Rollentausch gelingen kann.

Sich der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten bewusst werden, diese hervorheben und anwenden. Ängste wahrnehmen, annehmen, abgeben und handlungsfähig bleiben bzw. werden.


Vortragsinhalt:

Ich bin nicht allein, wir sind viele und
jeder schafft es auf seine Art, 
es gibt kein Richtig oder Falsch.

Eltern – Kindrolle damals und heute.

Was hat sich verändert?

Wie beeinträchtigt der Rollenwechsel auch zukünftig unser Leben.

Muss ich Verantwortung übernehmen? Wenn ja, welche, wieviel, wann, in welchem Rahmen?

Sind Emotionen wie z. B. Wut, Ohnmacht und Hilflosigkeit … erlaubt bzw. angebracht?

Wie kann ich die gemeinsamen Erlebnisse positiv nutzen?

Fallbeispiele

Darstellung möglicher Handlungsoptionen

Wo finde ich Hilfe, wenn ich nicht mehr weiter weiß?

Referent : NiK

Ort :  auf Anfrage, nach Vereinbarung

Zeit: 1,5 Stunden mit anschließender 30minütiger Fragerunde

Teilnehmerzahl:  je nach Raumgröße


Ich möchte mich gerne fortbilden und neue Anregungen aufnehmen, aber finde immer nur die bereits bekannten Themen.


Die Themen, die mich wirklich interessieren, finde ich in keinem Fortbildungskatalog.

NiK bietet Ihnen anregende, praxisnahe, sofort umsetzbare Seminare und Vorträge zu interessanten Themen.

NiK arbeitet individuell und kundenorientiert. Schreiben Sie uns die Themen Ihrer Wahl und wir bieten passende Vorträge und Seminare dazu an.


Interessiert?